Noch alles Wildnis

An dieser Stelle möchten wir Euch zeigen wie wir mit Blut, Schweiß und Tränen aus einem undurchdringbarem Dickicht langsam ein Garten erschaffen.
Eine Lebensaufgabe an der wir nicht zu scheitern hoffen.

Die Terasse am Haus

Zunächst haben wir in mehrtägiger Arbeit die alte Terasse freigelegt...

Terasse noch zugewachsen

Der Weg nach hinten…

…Leider alles noch zugewachsen, kaum ein Durchkommen zum hinteren Teil des Grundstücks.


Weg
Terasse am Haus


Der Weg ist frei !

Wir haben uns endlich dazu durchgerungen den Weg zum hinteren Teil des Grundstücks freizulegen.
Kettensäge, Astschere, Hände, Zähne – alles kam zum Einsatz

Der Weg ist frei!

Schreibe einen Kommentar